Startseite

Die Briefwende ist zu ihrem Ende gekommen und unser hörbares Archiv hatte seine Radiopremiere am 21.03. um 15 Uhr bei Radio Tonkuhle.
Hier nochmal der Link zum Nachhören :

Eine der großen Gesellschaftsfragen bleibt gerade in Coronazeiten: Wie kommen wir miteinander ins Gespräch?

Das Kollektiv UNSEXY KUNST lädt euch ein,
das gemeinsam herauszufinden!

Als Teil der HILDESHEIMER BRIEFWENDE stoßt ihr auf
FreundInnen oder GesprächspartnerInnen, die ihr noch
nicht kennt und vielleicht nie kennengelernt hättet!
Im Februar finden vier von uns moderierte Briefwechsel
zwischen euch und euren vermittelten SchreibpartnerInnen statt.

Die Briefe werden an das Postbüro von UNSEXY KUNST gesendet
und von dort aus verteilt.
Wir stellen Fragen, sammeln Erfahrungsberichte und lassen ein
für alle zugängliches Aktionsarchiv entstehen.
Und wer weiß, vielleicht wird eure BrieffreundInnenschaft danach ja weitergeführt…

gefördert durch Janun e.V. und den AStA der HAWK.

Neueste Beiträge

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.